Mitmachen +FAQs

Mitmachen und Häufigste Fragen und Antworten (FAQs)

So funktioniert’s: Die Teilnehmer formieren sich in Gruppen. Jede Gruppe versucht, möglichst viele Stadionrunden zu laufen.

Wenn ein/e Teilnehmer/in einer Gruppe nur eine einzige Runde laufen kann, dann ist das auch schon eine wichtige Hilfe für unser Projekt. Denn auch eine einzige Runde ist besser als gar nicht gelaufen!

Die Mitglieder der einzelnen Gruppen können abwechselnd als Staffel oder gemeinsam miteinander laufen.
Neben der Einzelwertung gibt es zwei Gruppenwertungen:

  • Die Wertung der Gruppen mit den meisten gelaufenen Gesamtrunden aller Mitglieder der Gruppe
  • Die Wertung der Gruppen mit den meisten Staffelrunden
  • Es wird eine Startgebühr von 6 Euro für Kinder und 10 Euro für Erwachsene erhoben.
    Diese Startgebühr ist deine Grundspende. Bestimmt findest du jemanden, der dir diese Spende sponsort: dein/e Taufpate/in, Eltern, Pfarrer,…

    Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, mit seiner Spendenkarte Rundengeld zu sammeln. Das geht so: Eltern, Freunde, Verwandte spenden dir pro gelaufene Runde einen Betrag, z.B. 50 Cent und legen auch fest, wie viel sie höchstens Spenden wollen.
    Nach dem Lauf wird auf deiner Spendenkarte die Anzahl deiner gelaufenen Runden eingetragen und du sammelst die Spenden ein (Wir stellen Spendenbescheinigungen aus.)

    In der Startgebühr sind Urkunden, Preise, Getränke und kleine Speisen zur Stärkung enthalten.

    Um bei diesem einmaligen Event mitzumachen:

    1. Klicke auf den Link „Anmeldung“ und trage dich dort als Teilnehmer ein – mit einer Gruppe oder als Einzelläufer
    2. Du erhälst in wenigen Minuten per Email deine Bestätigung. Drucke dir die Lauf- und Spendenkarte aus und fülle sie mit deinem Namen, Geburtsjahr und deiner Gruppe oder Verein aus.
    3. Mit dieser Lauf- und Spendenkarte sammelst du bei Eltern, Nachbarn und Verwandten Geld (du kannst auch mit einer leeren Spendenkarte – nur mit der Teilnehmergebühr starten, aber wir wollen ja mit deiner Hilfe Geld für das unterstützte Projekt und Not leidende Menschen sammeln 😉
    4. Am Veranstaltungstag, oder während der ganzen 24 Stunden, kommst du mit deiner Gruppe und deiner Spendenkarte zum Solilauf.
    5. Nach dem Lauf finden am Sonntag gegen 15:30 Uhr die Ehrungen statt.

Aktuelle Beiträge

Bekanntgabe des Spendenbetrags

Mit großer Spannung wird die Bekanntgabe der Spendensumme aus dem Solilauf 2016 erwartet. Der Hauptveranstalter, die Gemeinde St. Pirmin und St. Michael, hat sich dazu entschlossen, das Ergebnis wieder im Rahmen ihres Neujahrsempfangs am 15. Januar 2017 nach dem Gottesdienst gegen 11.15 Uhr im Pfarrheim St. Michael bekanntzugeben und dort auch den Scheck Misereor bzw. einem Vertreter des Bischöflichen Hilfswerks übergeben.

Damit soll die Gelegenheit genutzt werden, die vielen Helferinnen und Helfer aus der Gemeinde sowie deren Freunde in das Ergebnis ihrer mit großem Einsatz und Leidenschaft verübten Unterstützung für den 24-Stunden-Lauf einzubinden.

  1. St. Ingbert schafft das Triple Kommentar verfassen
  2. Engelsfabrik Kommentar verfassen
  3. Fit in St. Ingbert Kommentar verfassen
  4. Parkplatzengpässe Kommentar verfassen
  5. Domkapitular Vogelgesang kommt am Samstag Kommentar verfassen
  6. Pfarrer Keller kommt zum Solilauf Kommentar verfassen
  7. Lions Club Weilburg kommt aus Hessen Kommentar verfassen
  8. Deutsche Bank schickt Läufer- und Helferteam Kommentar verfassen
  9. Unternehmen eurodata unterstützt Solilauf Kommentar verfassen