Hilfsprojekt 2021

„Wir laufen für Bildungschancen ugandischer Kinder. Gestaltet den Regenbogenspielplatz
des Kindergartens mit!“

Mit dem 16. Solilauf unterstützen wir das Projekt des saarländischen Vereins KISOBOKA e. V., der rein ehrenamtlich getragen und ausschließlich aus Spenden finanziert ist. Der Verein hat einen Kindergarten gebaut, in dem Waisen- und benachteiligte Kinder bestmöglich auf ihre weiteren Lebensabschnitte vorbereitet und der Grundstein für ihre spätere Entwicklung gelegt werden soll.

Der Kindergarten ist mittlerweile fast fertig, aber es fehlt unter anderem noch die Außenanlage. Ein vielseitiges Bewegungsangebot mit Spielgeräten soll die Mobilität fördern, ein überdachter Essplatz und ein kleiner Nutzgarten gemeinsame Aktivitäten ermöglichen und den Entdeckerdrang der Kleinen in der Natur unterstützen. Für das Orgateam ist diese sehr wichtig, denn Kinder lernen am liebsten im Freien. Mit dem Bau des Kindergartens hat der Verein KISOBOKA mit lokalen Materialien und Fachkräften sowie fairen Löhnen von Anfang an auf Nachhaltigkeit gesetzt.

In Uganda besuchen von zehn Kindern im entsprechenden Alter neun niemals eine vorschulische Bildungs- und Betreuungseinrichtung. In der Folge entwickeln sich erhebliche Defizite in den Bereichen der Motorik, Kognition sowie den Sozialkompetenzen.

KISOBOKA e. V. möchte Kinder auch über die Kindergartenzeit hinaus begleiten und sicher stellen, dass sie ihre Entwicklung bestmöglich fortsetzen.

Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, nachdem wir einige hervorragende Projekte in die engere Auswahl genommen haben. Umso mehr freuen wir uns, nun einen deutlichen Beitrag zur nachhaltigen Bildung leisten zu können und somit Kindern in Uganda, einem armen Land im globalen Süden, zu vermitteln, dass sie wertvoll und einzigartig sind und Chancen für eine bestmögliche Entwicklung verdienen.