Übernachtung

Die Veranstalter

Für Laufgruppen und Einzelstarter besteht die Möglichkeit im Stadion in Absprache mit dem Veranstalter ein Zelt aufzustellen. Melden Sie sich dazu bitte an: info@solilauf.org und teilen Sie uns die Größe des Zeltes mit und ihre Mailadresse mit, an die wir ein paar Tage vor dem Lauf den Stellplatz-Plan mailen können..

Die Zelte können ab Samstagvormittag in Abstimmung mit dem Veranstalter auch schon am Freitag (allerdings ohne Übernachtung) in einem gekennzeichnetem Bereich  aufgestellt werden. Darüber hinaus gibt es bei Bedarf Schlafmöglichkeiten im Festzelt. Schlafsäcke, Isomatten etc. sind vom Teilnehmer mitzubringen. Leider kann aus technischen Gründen am Zeltplatz kein Strom zur Verfügung gestellt werden.

Beachten Sie, dass es Nachts feucht und evtl. kalt wird. Bringen Sie angepasste Kleidung mit!

Nach der Anmeldung erhalten Sie ein paar Tage vor der Veranstaltung eine Mail mit dem Stellplatzplan und den Kontaktdaten bei Rückfragen.

Beachten Sie bitte die folgenden Hinweise:
Die Anfahrt des Stellplatzes ist nur zum Be- und Endladen, beim Zeltaufbau möglich, danach ist das Parken nur außerhalb des Geländes möglich, z.B. vor der Tischtennishalle.

Das Parken auf dem Veranstaltungsgelände ist nur in besonderen Fällen (für Rollstuhlfahrer;, kurzzeitig zum Zeltauf-/abbau und für Materialtransporte in das Stadion möglich – nur am Samstag vor 11.00 Uhr und am Sonntag nach 17.00 Uhr). In der Zwischenzeit nur nach Abstimmung mit dem Veranstalter, dazu bitte an der Anmeldung melden.

Diese Regelung ist unbedingt zu beachten.

Aktuelle Beiträge

Bekanntgabe des Spendenbetrags

Mit großer Spannung wird die Bekanntgabe der Spendensumme aus dem Solilauf 2016 erwartet. Der Hauptveranstalter, die Gemeinde St. Pirmin und St. Michael, hat sich dazu entschlossen, das Ergebnis wieder im Rahmen ihres Neujahrsempfangs am 15. Januar 2017 nach dem Gottesdienst gegen 11.15 Uhr im Pfarrheim St. Michael bekanntzugeben und dort auch den Scheck Misereor bzw. einem Vertreter des Bischöflichen Hilfswerks übergeben.

Damit soll die Gelegenheit genutzt werden, die vielen Helferinnen und Helfer aus der Gemeinde sowie deren Freunde in das Ergebnis ihrer mit großem Einsatz und Leidenschaft verübten Unterstützung für den 24-Stunden-Lauf einzubinden.

  1. St. Ingbert schafft das Triple Kommentar verfassen
  2. Engelsfabrik Kommentar verfassen
  3. Fit in St. Ingbert Kommentar verfassen
  4. Parkplatzengpässe Kommentar verfassen
  5. Domkapitular Vogelgesang kommt am Samstag Kommentar verfassen
  6. Pfarrer Keller kommt zum Solilauf Kommentar verfassen
  7. Lions Club Weilburg kommt aus Hessen Kommentar verfassen
  8. Deutsche Bank schickt Läufer- und Helferteam Kommentar verfassen
  9. Unternehmen eurodata unterstützt Solilauf Kommentar verfassen