Mitmachen +FAQs

Mitmachen und Häufigste Fragen und Antworten (FAQs)

So funktioniert’s: Die Teilnehmer formieren sich in Gruppen. Jede Gruppe versucht, möglichst viele Stadionrunden zu laufen.

Wenn ein/e Teilnehmer/in einer Gruppe nur eine einzige Runde laufen kann, dann ist das auch schon eine wichtige Hilfe für unser Projekt. Denn auch eine einzige Runde ist besser als gar nicht gelaufen!

Die Mitglieder der einzelnen Gruppen können abwechselnd als Staffel oder gemeinsam miteinander laufen.
Neben der Einzelwertung gibt es zwei Gruppenwertungen:

  • Die Wertung der Gruppen mit den meisten gelaufenen Gesamtrunden aller Mitglieder der Gruppe
  • Die Wertung der Gruppen mit den meisten Staffelrunden
  • Es wird eine Spende von 6 Euro für Kinder und 10 Euro für Erwachsene erhoben.
    Dies ist deine Grundspende. Bestimmt findest du jemanden, der dir diese Spende sponsort: dein/e Taufpate/in, Eltern, Pfarrer,…

  • Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, mit seiner Spendenkarte Rundengeld zu sammeln. Das geht so: Eltern, Freunde, Verwandte spenden dir pro gelaufene Runde einen Betrag, z.B. 50 Cent und legen auch fest, wie viel sie höchstens Spenden wollen.
    Nach dem Lauf wird auf deiner Spendenkarte die Anzahl deiner gelaufenen Runden eingetragen und du sammelst die Spenden ein (Wir stellen Spendenbescheinigungen aus.)
  • In der Startgebühr sind Urkunden, Preise, Getränke und kleine Speisen zur Stärkung enthalten.
  • Um bei diesem einmaligen Event mitzumachen:

    1. Klicke auf den Link „Anmeldung“ und trage dich dort als Teilnehmer ein – mit einer Gruppe oder als Einzelläufer
    1. Du erhälst in wenigen Minuten per Email deine Bestätigung. Drucke dir die Lauf- und Spendenkarte aus und fülle sie mit deinem Namen, Geburtsjahr und deiner Gruppe oder Verein aus.
    1. Mit dieser Lauf- und Spendenkarte sammelst du bei Eltern, Nachbarn und Verwandten Geld (du kannst auch mit einer leeren Spendenkarte – nur mit der Teilnehmergebühr starten, aber wir wollen ja mit deiner Hilfe Geld für das unterstützte Projekt und Not leidende Menschen sammeln 😉
    1. Am Veranstaltungstag, oder während der ganzen 24 Stunden, kommst du mit deiner Gruppe und deiner Spendenkarte zum Solilauf.
    1. Nach dem Lauf finden am Sonntag gegen 15:30 Uhr die Ehrungen statt.

Aktuelle Beiträge

61.500 Euro Spendenerlös!

„Den Kindern aus den Slums von Dourados/Brasilien eine Chance geben“, so lautete das Motto des letztjährigen Solilaufs. Mit großer Spannung  wurde nun die Bekanntgabe der Spendensumme von 2018 erwartet. Jedes Jahr staunen die Veranstalter des Solilaufs in St. Ingbert, die Gemeinde St. Pirmin und St. Michael in der Pfarrei Heiliger Ingobertus, sowie ihre Partnerin, die DJK SG St. Ingbert, über die großartige Lauf- und Spendenbereitschaft. Nachdem in den vergangenen Monaten noch vereinzelt Spenden eingegangen waren, stand nun das erfreuliche Ergebnis der Benefizveranstaltung vom September letzten Jahres  fest: Mit großer Freude übergab Karl Ackermann vom Orgateams des Solilaufs einen Scheck über 61.500 € an das Evangeliumsteam Brasilien e. V.. Mit dabei war auch der brasilianische Fußballtrainer Damião, der mit seiner Frau und seinen Kindern Ana Julia  und Davi gerade in Deutschland zu Besuch ist.  Er leistet mit der Betreuung einer Fußballmannschaft von Kindern aus den Slums wertvolle Sozialarbeit in der vom Solilauf unterstützten Kindertagesstätte und bedankte sich, gerührt von der riesigen Spendensumme, bei den Gemeindemitgliedern.

Mit dem Neujahrsempfang hat das Orgateam die Gemeinde ganz bewusst in die offizielle Bekanntgabe des Erlöses einbezogen. Denn ihre Mitglieder sind es, die mit großem Engagement und mit Leidenschaft dieses Großereignis stemmen und denen man bei dieser Gelegenheit Dank aussprechen kann. Die Spannung war im Pfarrheim St. Michael deutlich zu spüren, als Karl Ackermann mit Hilfe von Messdienern die Spendensumme aufdecken ließ.  In diesem Jahr hatte er sich ein Buchstaben-Zahlenspiel in Verbindung mit dem Wort „Brasilien“ ausgedacht und somit das Publikum rätseln lassen. Tosender Beifall im Saal folgte auf die Auflösung.

Die großartige Summe bildet den zweitgrößten Betrag  nach 62.000 im Jahr 2007 (damals mit Unterstützung der Albertus-Magnus-Schulen). 1.561 Teilnehmer waren im September 62.998 Runden gelaufen und haben damit entscheidend dazu beigetragen, dass bisher insgesamt beim Solilauf rund 460.000€ gesammelt werden konnten.

Der Ansporn ist also groß: Am 7. und 8. September 2019 wird der beliebte Benefizlauf zum 14. Mal stattfinden. Die halbe Million schwebt jetzt schon als Ziel im Raum.solilaufergebnis 2018-1

  1. Impressionen von der Scheckübergabe Kommentar verfassen
  2. Bekanntgabe des Spendenbetrags Kommentar verfassen
  3. St. Ingbert schafft das Triple Kommentar verfassen
  4. Engelsfabrik Kommentar verfassen
  5. Fit in St. Ingbert Kommentar verfassen
  6. Parkplatzengpässe Kommentar verfassen
  7. Domkapitular Vogelgesang kommt am Samstag Kommentar verfassen
  8. Pfarrer Keller kommt zum Solilauf Kommentar verfassen
  9. Lions Club Weilburg kommt aus Hessen Kommentar verfassen