33.600 Euro Spendenerlös beim virtuellen Solilauf 

Vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für benachteiligte Kinder in Uganda

Mit großer Spannung  wurde in St. Josef in St. Ingbert die Bekanntgabe der Spendensumme des virtuellen Solilaufs 2021 erwartet. War doch die beliebte Benefizveranstaltung in diesem Jahr wieder zum virtuellen Event geworden. Konnte der 16. Solilauf den Erfolg vom letzten Jahr  mit 27. 000 Euro noch übertreffen? Den Scheck brachte Karl Ackermann vom Orgateam verbunden mit einem großen Dankeschön an Läufer, Helfer und Spender in den Gottesdienst mit. Er hatte Weihnachtspäckchen vorbereitet und auf diese Eurobeträge gedruckt. In Summe ergaben diese den Spendenerlös von 33. 600 Euro. Die Gottesdienstbesucher drückten ihre Freude mit großem Applaus aus. Aber besonders überwältig und überaus dankbar waren Carina und Viktoria Schäfer von Kisoboka e. V.: „Mit dieser großartigen Summe können wir unser ganzheitliches Lern- und Bildungskonzept für die Waisen und benachteiligten Kinder in Uganda verwirklichen“, freute sich Viktoria Schäfer.

1085 Teilnehmer waren innerhalb von 60 Stunden an vielen Standorten in St. Ingbert, aber auch verteilt in Deutschland, Europa und sogar Asien und Afrika für den guten Zweck gelaufen und hatten mit Anmelde-, Kilometer- und Verzehrspende „sportliche Nächstenliebe“ gezeigt. Die Solilauf-Community war über die sozialen Medien miteinander verbunden. Die Teilnehmer meldeten ihre Ergebnisse und „Beweisfotos“ über die Internetseite, wo fortlaufend die Rangliste einsehbar war und für einen spannenden Wettkampf sorgte. Neu waren in diesem Jahr die über 20 Solilauf-Inseln, feste Standorte, um die herum Teammitglieder gelaufen sind. 

Insgesamt hat die Pfarrei Heiliger Ingobertus mit einer Spendensumme von 558.500  Euro in 16 Jahren mit dem Solilauf Projekte in der ganzen Welt unterstützt. Im nächsten Jahr findet der Solilauf am 10. und 11. September statt – dann hoffentlich wieder im Mühlwaldstadion.

Alle Informationen rund um den Solilauf und einen Film über die Spendenübergabe unter http://www.solilauf-org.de